Notar Düsseldorf - Notara Düsseldorf - Gerresheim

"Ihr Wille geschieht."

Christoph Loos, Bürovorsteher
Notare in Düsseldorf Gerresheim

Testament & Erbe

Am Tod führt kein Weg vorbei: Gleichwohl scheuen wir uns, über das eigene Ableben nachzudenken und die daraus entstehenden Konsequenzen schriftlich zu fixieren. Dann kommt das gesetzliche Erbrecht zum Zuge. Danach erbt zum Beispiel der Ehegatte nicht allein, wenn der Erblasser Kinder hat. Und möchte der Ehegatte das Haus oder die Wohnung verkaufen, so benötigt er die Zustimmung der Kinder; wenn diese noch minderjährig sind, sogar des Familiengerichts.

Um derartige Überraschungen zu vermeiden, kann jeder mit einer sogenannten Verfügung von Todes wegen seine Hinterlassenschaft maßgeschneidert regeln.

Durch ein Testament, ein gemeinschaftliches Testament mit seinem Ehegatten oder seinem gleichgeschlechtlichen Lebenspartner. Oder durch einen vom Notar zu beurkundenden Erbvertrag, den man auch mit einer Person schließen kann, mit der man nicht verheiratet oder verpartnert ist.

Dies freilich nur in den durch das gesetzliche Pflichtteilsrecht geregelten Grenzen. Um juristische Fallstricke zu vermeiden und die letztwillige Verfügung fachmännisch zu formulieren sowie zu wissen, inwieweit Sie eine gemeinschaftlich errichtete Verfügung vor oder nach dem Tode Ihres Partners allein ändern können, empfehlen wir Ihnen nachdrücklich den Weg zum Notar. Damit nichts schief geht.

Dafür spricht auch: Haben Sie nicht aufgrund einer von einem Notar beurkundeten Verfügung von Todes wegen geerbt, müssen Sie wie vorstehend erläutert den Nachweis erbringen, dass Sie Erbe geworden sind. Hierzu ist erforderlich, dass Sie einen Erbschein beantragen. Zuständig dafür ist der Notar. In einem Erbscheinsantrag erklären Sie, dass der Erblasser verstorben ist, ob er eine Verfügung von Todes wegen hinterlassen hat und wer nach der gegebenenfalls erforderlichen Auslegungdes Erblasserwillens zu seinen Erben berufen wurde. Hat der Erblasser keine Verfügung von Todes wegen errichtet, ist die gesetzliche Erbfolge zu ermitteln und auszuführen. Dieser Antrag wird dann vom Nachlassgericht auf seine Richtigkeit überprüft und der Erbschein erteilt, was in der Regel wegen der Bearbeitungszeiten bei Gericht erst nach sechs bis acht Wochen erfolgt. Bei einem notariellen Testament ist der Erbschein hingegen regelmäßig nicht erforderlich. Für den Erbscheinsantrag und die Erteilung des Erbscheins fallen regelmäßig höhere Gebühren an als für ein notariell errichtetes Testament. Dann aber bietet es sich an, sich bereits bei der Niederlegung seines letzten Willens vom Notar beraten zu lassen.

Zumal wenn Sie sich darüber Gedanken machen, ob Sie nicht einen Teil Ihres Vermögens bereits zu Lebzeiten im Wege der vorweggenommenen Erbfolge auf Ihre Kinder übertragen. Um auf diesem Weg steuerliche Freibeträge auszuschöpfen, die Ihnen alle zehn Jahre zustehen. Und Erbschaftssteuern zu reduzieren, die anfallen würden, wenn erst im Todesfall alles auf einmal übergeht.

Gibt es mehrere Erben, müssen sich diese auseinandersetzen. Ist kein Grundbesitz vorhanden, können die Erben diese Auseinandersetzung ohne Notar durchführen. Ist Grundbesitz vorhanden, muss die Auseinandersetzung vom Notar beurkundet werden. Wir besprechen dies mit Ihnen, entwerfen den Vertrag und beurkunden ihn.

Zentrales Testamentsregister: Seit 1. Januar 2012 melden Notare alle von ihnen errichteten erbfolgerelevanten Urkunden elektronisch zum Zentralen Testamentsregister der Bundesnotarkammer (ZTR). Das Standesamt benachrichtigt das ZTR vom Sterbefall. So erhält das ZTR Kenntnis von sämtlichen Sterbefällen, die einem inländischen Standesamt bekannt werden. Das ZTR benachrichtigt von Amts wegen die jeweilige Verwahrstelle der Urkunde und das zuständige Nachlassgericht. So wird eine Eröffnung der Urkunde und Bekanntgabe an die Beteiligten sicher gestellt.

Mehr darüber: „Erben und Vererben", Deutscher Notarverlag, Bestell-Nr.: 80001118.

Wir Notare in Düsseldorf - Gerresheim sind Ihr Ansprechpartner in allen notariellen Fragen rund um Testament & Erbe.

Kontaktieren Sie hier Ihren Notar in Düsseldorf